Grün statt Grau

Stadtbegrünung als Thema

Mit einem Informationsstand machte die Würzburger ÖDP auf die Möglichkeit aufmerksam, unsere Stadt nicht Grau, sondern Grün werden zu lassen. Der Standort gegenüber der Polizeiinspektion in der Augustinerstraße wurde bewusst ausgewählt, weil dieses Areal ein herausragendes Beispiel für eine misslungene Stadtbegrünung ist. Die ÖDP hatte sich in einem Schreiben an die Polizeidirektion ebenso wie an die Regierung von Unterfranken gewandt und sich für eine Veränderung der Plätze vor den staatlichen Gebäuden eingesetzt.

 Vor Ort wurden den interessierten Bürgern anhand von Fotografien Lösungsbeispiele aufgezeigt, wie man z.B. mittels begrünter Höfe, Häusern und Straßen zum einen das Stadtbild positiv verändern, aber auch die Umwelt nachhaltig vorteilhaft verändern kann.
Interessanter Weise lautet das diesjährige Motto der St.-Ursula-Schule „Du kannst etwas bewegen„ (s. Foto). So kamen dann auch von anwesenden Bürgern Vorschläge, grundsätzlich mehr Grün in die Stadt zu bringen, mehr Busspuren zu installieren und generell den ÖPNV zu verbessern. Diese Themen nimmt die ÖDP gerne auf und wird sie im Stadtrat mit Nachdruck weiter verfolgen. Stadtrat Heinz Braun verwies darauf, dass die ÖDP Fraktion bereits Anträge für Busspuren in der Ludwigstraße und von Ikea zum Bahnhof gestellt habe.
Unbestritten ist, dass der Klimawandel umgehendes Handeln fordert. Dementsprechend wurde von der ÖDP-Stadtratsfraktion ebenso bereits der Antrag im Stadtrat eingebracht, ohne Beschluss keine Baumfällungen innerhalb der im Talkessel befindlichen Altstadt mehr durchzuführen zu dürfen.

„Es ist für uns unverständlich, dass bei diesem wichtigen Thema keine Einheit im Ausschuss bestand und unser Antrag abgelehnt wurde“ so Fraktionsvorsitzender Raimund Binder.
Die Bürger wurden eingeladen, weitere Beispiele an die ÖDP zu leiten. Nächste Gelegenheit, mit der ÖDP Würzburg ins Gespräch zu kommen, ist die Aktion „Park & Boot“ am 2. November (Start unterhalb der Löwenbrücke, 10.00 Uhr), bei der es um die Verkehrswende geht. Anmeldungen unter 0931-783123 oder infooedp-wuerzburg.de

Unser Stand.


Die ÖDP Würzburg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen