Zur Hauptnavigation springen Zum Hauptinhalt springen

Steinlein: Stadtrat will keine Varianten prüfen

Stadtrat setzt trotz mehrfachen Einspruchs der ÖDP nur auf Trassenbau

Der Stadtrat hat am 9. Juni gegen die Stimmen der ÖDP für die "Weiterverfolgung" des Verwaltungsantrages zum Punkt Steinleintrasse gestimmt. D.h. die Verwaltung soll Fördermöglichkeiten und Grundstücksankäufe für eine Trasse prüfen.

Wirklich schlimm daran ist, dass Alternativen nicht vorgelegt wurden, von der Mehrheit aus CSU, FWG, FDP, WL, ZfW mit dem Hinweis, dass diese alle bekannt und geprüft seien. 

Statt dessen hat der Rat 50 (!) Seiten Straßenbahnpläne als Unterlagen bekommen. Auch viele Nachfragen, warum wir nicht mindestens eine Zusammenfassung der bisherigen Prüfungen etc. erhalten, hatte keine Konsequenzen. Ebenso wenig wie der Hinweis, dassß der Stadtbaurat Unterlagen im Ausschuss versprochen hat.

Schon im Ausschuss hatte ich darum gebeten, Verkehrsgutachten rund um Grombühl-Oberdürrbach-Versbach zum Thema vorzulegen, wenn es doch dafür - lt. Stadtbaurat - über 15 Anträge dazu gibt. Wir haben es nicht bekommen, auch in der Stadtratssitzung nicht. 

Da wird es nicht erträglicher, wenn auch eine CSU Stadträtin Jörg das Nichtvorliegen von Unterlagen kritisiert, dann aber doch dafür stimmt.


Die ÖDP Würzburg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen