Saubere Luft: ÖDP kritisiert tatenlosen OB Schuchardt

Zum Main-Post-Interview des OB

Die vom Oberbürgermeister versprochenen Antworten sind nur Ankündigungen zum Thema Saubere Luft in Würzburg.
Bereits 2015 hat die ÖDP Fraktion für die Zellerau und Sanderau einen P+R Platz beantragt, dann 2017 einen solchen beim IKEA. Ebenso eine Busspur in der Ludwigsstraße, eine Erweiterung der Fußgängerzone, eine Verbesserung des ÖPNV, zusätzliche Passivsammler zur Erfassung der tatsächlichen Situation z.B. in Zellerstraße und Theaterstraße. Bei allen diesen und weiteren Maßnahmen ist nichts passiert. Der Oberbürgermeister müsste hier handeln und nicht nur ankündigen.

Haben Grombühler die gleichen Rechte wie die übrigen Würzburger?
Auch die Frage von ÖDP Fraktionsvorsitzender Raimund Binder nach der Verbesserung der Luftqualität an der Nordtangente wurde nicht beantwortet. Stattdessen flüchtet sich die Regierung und mit ihr die Verwaltung in Allgemeinausflüchte vom Ausweichverkehr. Die entscheidende Frage an dieser Stelle ist doch wohl, ob die Grombühler die gleichen Rechte haben wie alle anderen Würzburger. Die ÖDP Fraktion bejaht dies ganz eindeutig und fordert deshalb sofortige Maßnahmen, die zur Chefsache gemacht werden müssen. Davon ist unser Oberbürgermeister aber offensichtlich weit entfernt.

 

 


Die ÖDP Würzburg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen