Pressemitteilungen

Baumfrevel in der Augustinerstraße

Völlig unnötig, überstürzt drei 30 Jahre alte Bäume zu fällen

Der Tagespresse war am Samstag, 11. März, zu entnehmen, dass dort mehrere Bäume gefälllt werden sollten. Dies wurde mit dem Bauvorhaben Augustinerstraße begründet. Doch das Bauvorhaben ist weder in der Stadtbildkommission gewesen, noch wurde der Bauantrag genehmigt. Stadtrat Raimund Binder rief darauf um 9 Uhr den Besitzer des "Murmel"-Spielzzeugladens in der Augustinerstraße an, um nachzufragen, ob man das noch verhindern könne. Da war es schoon zu spät. Um 8 Uhr waren die Bäume, alle gesund und vital, gefällt worden. Die Begründung der Genehmigung, dass diese Bäume nicht klimawandelverträglich seien, mag stimmen, kann bei gesunden Bäumen jetzt aber doch keine Rolle spielen.
Und ein Bauvorhaben, das mittlerweile 10 (!!!) Jahre vor sich hin plätschert, braucht keine Übernachtaktionen.

Fotos: Raimund Binder

Die ÖDP Würzburg verwendet Cookies, um diese Website Ihren Bedürfnissen anzupassen. Zu den Cookie-Nutzungsbestimmungen